Grippewelle

Ich dachte die Grippe-/Erkältungswelle lässt mich kalt. Aber sie hat mich schlichtweg einfach umgehauen. Deshalb wurde es auch ein wenig ruhig um meine Person. 

Doch wie fing alles an? So richtig am 24.02.2018. Ich war in Ulm bei Julia. Wir wollten ne Runde bei Kälte & Sonnenschein durch den Schnee machen, aber ich merkte, meine Beine waren immer noch schwer und die Waden verkrampften. Ich habe ja schon davor gekränkelt, aber dachte es geht wieder und hatte in der Woche eine Laufeinheit und noch einmal am Functional Training teilgenommen. Dieser Lauf haute mich aber dann um. Nach dem Duschen bekam ich Kopfweh, Gliederschmerzen, ich war müde und weg war ich 🙂 Also viel Tee, viel schlafen und am nächsten Tag geht es zum Wellness in den Allgäu .. aber mein Körper fand das nicht so lustig. Denn dazu kam Schüttelfrost, Fieber und und und. Super. Also doch erst richtig auskurieren. Ich blieb eine Woche daheim, aber so richtig fit fühlte ich mich danach noch immer nicht.

Bis zum 08.03.2018 pausierte ich sportmäßig komplett. Absolute Ruhe für den Körper. An diesem Tag lief ich dann die ersten Kilometer wieder. Der Körper musste sich erst an die Anstrengung wieder gewöhnen, aber es ging. Den Halbmarathon am 11.03.2018 in Frankfurt musste ich trotzdem leider ausfallen lassen. Sicher ist sicher. Aber das Training steigerte ich kontinuierlich wieder. Es geht wieder bergauf. Und der Halbmarathon in Bonn Mitte April kann kommen! Eine neue Bestzeit ist zwar unwahrscheinlich, aber Hauptsache ich kann endlich wieder laufen. Da ist mir alles andere erst einmal egal!

Also bleibt fit und übertreibt es nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.